Blutegeltherapie

Anwendungsgebiete sind beim Hund zum Beispiel

  • Entzündungen
  • Arthrose
  • Hüftgelenksdysplasie
  • Leckekzem
  • Schlechte Wundheilung
  • Spondylose
  • Gelenkentzündungen

und vieles mehr.

Bei dem Biss sondert der Egel mehrere Substanzen in das Blut ab, die zum Beispiel entzündungshemmend, thrombenlösend, antibiotisch usw. wirken. Die Hunde nehmen die Therapie gewöhnlich sehr gut an und entspannen oft während der Behandlung. In der Natur kann man sogar beobachten, dass gelenkkranke Rinder bevorzugt blutegelreiche Gewässer aufsuchen. Anschließend scheinen die Rinder das Gewässer regelrecht befreit zu verlassen.